English | Français | Deutschland | 한글 | 中文(简体字) | 日本語 | HOME

*

(Überblick über das Programm) Das Programm hat das Ziel der Schaffung eines Forschungsinstituts bzw. -zentrums mit höchsten wissenschaftlichen Standards mit dem Arbeitsbereich "Aufgaben und Schwierigkeiten im Zusammenhang mit dem Aufbau einer die Geschlechter gleichberechtigenden Gesellschaft".

(Zweck des Forschungsinstituts bzw. -zentrums) Das Forschungsinstitut hat die Aufgabe der Erforschung und Dokumentation der notwendigen politischen und rechtlichen Maßnahmen im Zusammenhang mit dem Aufbau einer die Geschlechter gleichberechtigenden Gesellschaft, die von Japan und den Ländern der Welt im 21. Jahrhundert angestrebt wird. Zugleich soll der Arbeitsbereich "Fragen der Gleichberechtigung der Geschlechter in Recht und Politik"als neue wissenschaftliche Disziplin etabliert und ein Beitrag zur Ausbildung von Wissenschaftlern, Rechtspraktikern, Politikern und Verwaltungsangestellten mit einem Bewußtsein für die Ungleichbehandlung der Geschlechter geleistet werden. Es wird beabsichtigt, die Forschungsergebnisse innerhalb eines weltweiten Netzwerks von Forschungseinrichtungen in Asien, Europa und den USA auszutauschen und zu diskutieren sowie gemeinsam nach Wegen zu suchen, die daraus resultierenden Forderungen in die Praxis umzusetzen.

(Aufbau und Tätigkeitsbereiche des Forschungsinstituts) Das Institut untergliedert sich in drei Abteilungen: Abteilung für die Erforschung grundsätzlicher Probleme, Abteilung für angewandte Forschung und Abteilung für die praktische Umsetzung der Forschungsergebnisse. Alle projektverantwortlichen Referenten und die sie unterstützenden jüngeren Wissenschaftler gehören einer der drei Abteilungen an und haben die Aufgabe, an der Durchführung von Forschungsprojekten und Lehrveranstaltungen mitzuwirken. Das Institut beschäftigt sich abteilungsübergreifend als einheitliche Forschungseinrichtung - unter dem Aspekt Gleichberechtigung der Geschlechter - mit folgenden fünf für das 21. Jahrhundert besonders wichtigen Problemfeldern: "politische Partizipation", "Anstellung und Sozialversicherung (Beschäftigungsverhältnisse)", "Familie", "körperliche Freiheit und sexuelle Selbstbestimmung" und "soziale Sicherheit von Individuen". Hierzu werden jeweils konkrete Forschungsprojekte durchgeführt. Zu den Tätigkeiten des Instituts gehören insbesondere die Herausgabe wissenschaftlicher Publikationen wie Fachbücher, Jahrbücher und anderer Materialien, die Förderung des internationalen wissenschaftlichen Austauschs und die Veranstaltung und Dokumentation von größeren internationalen wissenschaftlichen Tagungen im Jahre 2004 und 2007.

Das Forschungsinstitut versteht sich auch als Einrichtung zur wissenschaftlichen Aus- und Fortbildung vor allem von jungen Wissenschaftlern und Studenten der Graduiertenkurse der Tohoku-Universität (Magister- und Doktorkurs).

Ihnen soll die Gelegenheit zum intensiven Studium von "Fragen der Gleichberechtigung der Geschlechter in Recht und Politik" gegeben werden. Zu diesem Zweck dient das Institut als "Ausbildungsinstitut für COE-Projektteilnehmer (Forscher, Forschungsassistenten)" und es sollen ferner kooperierende Forschungseinrichtungen im Ausland gewonnen werden. Den COE-Projektteilnehmern soll die Möglichkeit gegeben werden, ihre Studien im Ausland durch wissenschaftlichen Austausch mit den dortigen Wissenschaftlern zu vertiefen und vergleichende Untersuchungen durchzuführen, z.B. im Rahmen von Austauschprogrammen mit den kooperierenden Forschungseinrichtungen. Das Forschungsinstitut strebt ferner eine enge Kooperation mit der "Law School", der "Abteilung für Studien zur Politik und Verwaltung", der "Internet School" und anderen Einrichtungen und Fakultäten der Tohoku-Universität an, um so einen Beitrag zur wissenschaftlichen Ausbildung einer Vielzahl von Personen zu leisten, so z.B. von (angehenden) Wissenschaftlern, die sich im Schwerpunkt mit Fragen der Gleichberechtigung der Geschlechter in Politik und Recht befassen, von künftigen Rechtspraktikern, Verwaltungsangestellten und von Personen, die künftig in verschiedenen bedeutenden gesellschaftlichen und politischen Institutionen arbeiten werden.

^ PageTop

School of Law, Tohoku University
Kawauchi, Aoba, Sendai 980-8576, Japan
E-mail : gelapoc@law.tohoku.ac.jp